August 30, 2016

REISEN

sea

Erst mit dem Buch: „Die 4-Stunden-Woche“ von Timothy Ferriss erwachte mein starker WUNSCH, die Welt zu entdecken.

Ich wollte damals unbedingt einfach nur hier weg! Denn irgendwo auf dieser Welt musste es besser sein als HIER! Ich habe gesehen, was hier alles schief läuft und wollte deshalb weg. Ich MUSSTE reisen! Die ganzen tollen Orte sehen, auch um mitreden zu können.

Ich wollte vor allem vor meinen Ängsten davon laufen.

Doch schließlich erkannte ich eine wichtige WAHRHEIT:

Dass man sich selber immer mitnimmt, egal wohin man geht.

Egal wo ich bin, meine Sorgen, Ängste, Sehnsüchte, Wünsche, Träume, Gefühlsreaktionen, Glaubenssätze und Gedankenmuster trage ich stets mit mir herum und projiziere sie nach außen.

Denn es ist egal, ob der Wasserhahn zuhause tropft oder im Urlaub. Wenn ich mich ärgern möchte, tue ich das, egal wo ich bin.

BEGINNE JETZT DAMIT DAS REISEN ZU GENIEßEN!

Dann ist KEIN ORT der Richtige. Dann sehe ich Schmutz, Lärm oder die doofen Nachbarn überall. Dann sind die anderen zu laut, zu spießig, dann ist überall etwas auszusetzen.

Bis ich das Ganze BEI MIR löse. Meine Unzufriedenheit löse. Und endlich FREI GENIEßEN kann.

Denn wenn ich glücklich bin, ist mir Lärm und Schmutz egal. Und wenn ich mich annehme, brauche ich nicht mehr weglaufen.

Deshalb kann ich heute einfach reisen und die Orte richtig genießen. EGAL wo ich bin.

Willst du auch frei sein und die Welt mit neuen Augen entdecken?

KOMM MIT!